Vergleich: Grundstückspreise für deutsche Großstädte

Wer ein Haus bauen möchte, muss sich zunächst Gedanken um den Standort machen. Soll es lieber in Stadtnähe sein oder doch in einer ländlichen Region? Und welche Größe soll das Grundstück haben, damit die ganze Familie ausreichend Platz hat. All diese Fragen müssen geklärt sein, doch spätestens beim verfügbaren Budget fällt die Entscheidung: Wir zeigen im Vergleich die Grundstückpreise für die wichtigsten deutsche Städte und Großstädte.

Dank niedriger Zinsen entscheiden sich immer mehr Menschen dazu, ein eigenes Haus zu bauen. Die Hausbau-Kosten rücken in den Hintergrund, weil die Banken den zahlungswilligen Bauherren das Geld besonders günstig anbieten. Doch neben den reinen Baukosten für das Haus sollten Bauherren die Kosten für das Grundstück im Blick behalten. Denn abhängig davon, wo gebaut werden soll, können die Grundstückspreise schnell in die Höhe steigen. In dieser Übersicht findest du im Vergleich die Grundstückspreise für deutsche Großstädte sowie die wichtigsten Städte in Deutschland. Dabei handelt es sich jedoch nur um Richtwerte und Durchschnittspreise. Je nach Lage und Beschaffenheit des Grundstücks können die tatsächlichen Kosten abweichen.

Vergleich: Grundstückspreise je Quadratmeter für Städte in Deutschland

  1. München - 1200 Euro
  2. Mannheim - 580 Euro
  3. Düsseldorf - 550 Euro
  4. Freiburg im Breisgau - 550 Euro
  5. Frankfurt am Main - 480 Euro
  6. Bonn - 460 Euro
  7. Ingolstadt - 450 Euro
  8. Hamburg - 420 Euro
  9. Nürnberg - 400 Euro
  10. Stuttgart - 390 Euro
  11. Leverkusen - 390 Euro
  12. Mainz - 370 Euro
  13. Hannover - 350 Euro
  14. Karlsruhe - 350 Euro
  15. Krefeld - 350 Euro
  16. Darmstadt - 350 Euro
  17. Regensburg - 340 Euro
  18. Köln - 330 Euro
  19. Neuss - 320 Euro
  20. Fürth - 310 Euro
  21. Berlin - 300 Euro
  22. Augsburg - 300 Euro
  23. Mülheim an der Ruhr - 300 Euro
  24. Essen - 290 Euro
  25. Aachen - 290 Euro
  26. Ludwigshafen am Rhein - 290 Euro
  27. Würzburg - 280 Euro
  28. Potsdam - 250 Euro
  29. Bochum - 230 Euro
  30. Oberhausen - 230 Euro
  31. Paderborn - 230 Euro
  32. Wiesbaden - 210 Euro
  33. Dortmund - 200 Euro
  34. Duisburg - 200 Euro
  35. Münster - 200 Euro
  36. Braunschweig - 200 Euro
  37. Bielefeld - 190 Euro
  38. Solingen - 190 Euro
  39. Wuppertal - 180 Euro
  40. Mönchengladbach - 180 Euro
  41. Kiel - 180 Euro
  42. Kassel - 180 Euro
  43. Dresden - 170 Euro
  44. Lübeck - 170 Euro
  45. Erfurt - 170 Euro
  46. Hagen - 170 Euro
  47. Oldenburg - 170 Euro
  48. Herne - 170 Euro
  49. Heidelberg - 170 Euro
  50. Hamm - 160 Euro
  51. Leipzig - 150 Euro
  52. Saarbrücken - 150 Euro
  53. Osnabrück - 150 Euro
  54. Bremen - 120 Euro
  55. Gelsenkirchen - 120 Euro
  56. Halle (Saale) - 100 Euro
  57. Magdeburg - 90 Euro
  58. Wolfsburg - 90 Euro
  59. Rostock - 80 Euro
  60. Chemnitz - 70 Euro
Stand: Februar 2014, alle Preise sind Durchschnittswerte. Die eigentlichen Preise können zum Teil stark abweichen.

Baunebenkosten berücksichtigen

Neben dem Kaufpreis für das Grundstück entstehen meist noch weitere Kosten. Eine Übersicht der häufigsten Grundstück-Kosten haben wir auf einer Übersicht zusammengestellt und verraten, wie man die Baunebenkosten richtig kalkuliert..