Aldi Hochdruckreiniger von Top Craft / Workzone im Test

Der Hochdruckreiniger von Aldi gehört in jedem Frühling zu den beliebtesten Angeboten des Discounters. Für knapp 80 Euro verkauft Aldi Hochdruckreiniger mit einer umfangreichen Ausstattung, die man bei preislich vergleichbaren Modellen der Markenkonkurrenz vergeblich sucht. Doch lohnt sich der Kauf? Wir haben uns den Hochdruckreiniger von Aldi genauer angeschaut.

Seit einigen Jahren verkauft Aldi Hochdruckreiniger im Angebot. Mit einem Preis um 80 Euro sind die Modelle sehr günstig und ein Blick in das Datenblatt zeigt, dass sie sich aus technischer Sicht nicht hinter der hochpreisigen Konkurrenz verstecken müssen. Besonders beim Lieferumfang macht der Aldi Hochdruckreiniger Pluspunkte. Aber reicht das aus, um im Alltag gegen die Konkurrenz zu bestehen? Denn auch der Lidl Hochdruckreiniger ist wieder erhältlich.

Aldi Hochdruckreiniger - Lieferumfang

Neben dem Hochdruckreiniger von Aldi gibt es für die Spritzpistole zwei unterschiedliche Aufsätze sowie eine rotierende Waschbürste. Bei den Aufsätzen handelt es sich um einen Hochdruckstrahler und eine Rotordüse, mit der auch hartnäckige Verschmutzungen entfernt werden sollen. Die rotierende Waschbürste sollte auf unempfindlichen Oberflächen verwendet werden, bei denen ein Wasserstrahl nicht mehr ausreicht. Dem Lack des Autos sollte man damit allerdings nicht zu nahe kommen. Der Hochdruckreiniger von Aldi verfügt über einen zehn Meter langen Druckschlauch, der bequem und praktisch auf einer Schlauchtrommel direkt auf dem Reiniger aufgerollt werden kann. Für die erste Reinigung ist eine kleine Flasche mit Reinigungsmittel im Lieferumfang beigelegt. Wer größere Flächen reinigen möchte oder den Hochdruckreiniger häufig verwendet, sollte allerdings eine weitere Flasche dazu kaufen.

Leistung und Bedienung des Aldi Hochdruckreinigers

Der Aldi Hochdruckreiniger von Top Craft bzw. Workzone (Aldi Süd) überzeugt mit einer Leistung von 150 Bar. Für Hochdruckreiniger der Konkurrenz mit einer vergleichbaren Leistung zahlt man deutlich über 100 Euro, somit ist das Modell von Aldi für knapp 80 Euro ein echtes Schnäppchen. Auch die Reinigungsleistung ist zufriedenstellend, für gröberen Schmutz erweist sich die rotierende Bürste als hilfreich. Wer bspw. seine Terrasse reinigen möchte, kann ebenfalls bei Aldi das passende Zubehör kaufen. Ein Terrassen- und Flächenreiniger wird für rund 20 Euro meist zur gleichen Zeit von Aldi im Angebot verkauft wie der Hochdruckreiniger. Besonders für Eigenheimbesitzer oder Gärtner mit eigener Terrasse lohnt sich die Anschaffung.

Auch die Handhabung des Hochdruckreinigers von Aldi überzeugte in einem Test der Stiftung Warentest. Der Zusammenbau dauerte nur wenige Minuten, anschließend konnte direkt mit dem Reinigen bekommen werden. Die Leistungsaufnahme des Hochdruckreinigers liegt bei 2,2 kW, pro Stunde werden rund 450 Liter Wasser verbraucht. Wer sparen möchte, sollte den Hochdruckreiniger an einen Außenwasserhahn mit eigener Wasseruhr anschließen, weil dann dafür gewöhnlich kein Abwasser berechnet wird. 

Noch günstiger geht es, wenn man den Reiniger an die heimische Gartenpumpe anschließt. Man sollte jedoch darauf achten, dass der Wasserdruck immer ausreichend hoch ist, damit stets ein optimales Reinigungsergebnis erreicht wird. Dabei ist zu beachten, dass das Brunnenwasser nicht verschmutzt sein darf und der Eisengehalt möglichst gering ist, damit der Aldi Hochdruckreiniger nicht beschädigt wird. Wer sich unsicher ist, sollte besser den Hauswasseranschluss nutzen.

Fazit zum Hochdruckreiniger von Aldi Nord / Aldi Süd

Der Hochdruckreiniger der Aldi-Eigenmarken Top Craft bzw. Workzone ist mit einem Preis von rund 80 Euro ein echtes Schnäppchen und eignet sich für die meisten Eigenheimbesitzer und Hobby-Gärtner, die ihre Terrasse oder ihren Garten sauber halten möchten. Die Leistung des Hochdruckreinigers von Aldi überzeugt, auch das Zubehör kann sich sehen lassen. Wer keine Aldi-Filiale in seiner Nähe hat, kann auch beim Konkurrenten Lidl die Augen offen halten. Für rund 100 Euro gibt es dort ebenfalls meist im Frühjahr einen Hochdruckreiniger mit ähnlichen Details.